Nach der heutigen Sitzung in Berlin erklärt der DB-Aufsichtsrat: Gutachten Stuttgart 21 im Wesentlichen bestätigt

Nach der heutigen Sitzung in Berlin erklärt der DB-Aufsichtsrat: Gutachten Stuttgart 21 im Wesentlichen bestätigt

(Deutsche Bahn AG)

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG hatte im Mai 2016 ein unabhängiges Gutachten zur aktuellen Kosten- und Terminsituation des Projekts Stuttgart 21 in Auftrag gegeben. Ausgewählt wurden die Ernst Basler und Partner AG sowie die KPMG Wirtschafts- prüfungsgesellschaft AG. In seiner heutigen Sitzung am 13. Oktober in Berlin hat sich der Aufsichtsrat intensiv mit den Ergebnissen des Gutachtens beschäftigt und stellt anschließend fest: Bei der Überprüfung der aktuellen Termin- und Kostensituation sind die bisherigen Feststellungen des DB-Vorstandes bezüglich Stuttgart 21 im Wesentlichen bestätigt worden.

Der Aufsichtsrat hat mit dem DB-Vorstand vereinbart, dass der Vorstand die Feststellungen des jetzt vorliegenden Berichtes des Bundesrechnungshofes (BRH) mit den Ergebnissen von Ernst Basler und Partner/KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft abgleicht und das Ergebnis dem Aufsichtsrat in der nächsten Sitzung vorlegt.

Quelle: Deutsche Bahn AG

Alle News von: Deutsche Bahn AG